Service-Navigation

Suchfunktion

Teilnahmevorrausetzungen für interessierte Betriebe

Was bringt die Teilnahme Ihrem / Eurem Betrieb?

  • Detaillierte Informationen zum Gesundheitszustand der Herde. Ein Schwerpunkt wird auf der tierindividuellen Parasitenbelastung liegen (mittel- bis langfristiges Ziel: Zucht auf Parasitenresistenz).
  • Untersuchungen zum Zusammenhang zwischen Genetik und Umwelt in den einzelnen Betrieben.
  • Analyse der Zusammenhänge zwischen Milchleistung und Gesundheit, Robustheit.
  • Betriebsindividuelle Rückberichte zu den erhobenen Merkmalen inkl. Benchmarking zur Gesamtheit der Projektbetriebe.
  • Informationen, die zum Herdenmanagement und zur betrieblichen Eigenkontrolle genutzt werden können. 
  • Austausch mit Kolleginnen und Kollegen in regionalen Stallschulen zur Tiergesundheit und Robustheit.

 

Welche Anforderungen stellt das Projekt an Modellbetriebe, in denen Merkmale erhoben werden?

  • Herdbuchzuchtbetrieb
  • ≥50 melkende Ziegen (oder Bestand im Aufbau, der≥50 melkende Ziegen anstrebt), damit ausreichend Vergleichstiere vorhanden sind
  • Teilnahme an der Milchleistungsprüfung
  • Bereitschaft bzw. Möglichkeit, dass dreimal jährlich eine intensive Datenerhebung durch die Projektmitarbeiter*innen durchgeführt wird
  • Weidebetriebe, reine Stallhaltungsbetriebe und alle Zwischenformen sind herzlich willkommen! Bei der Datenaufnahme erfolgt eine Abstimmung mit dem Projekt WinSchaZie, so dass die Teilnahme an beiden Projekten für Betriebe nicht zu Doppelerfassungen führt 

 

Welche Anforderungen stellt das Projekt an Betriebe, die an den Stallschulen teilnehmen?

  • Interesse an der Ziegenzüchtung und an der Teilnahme an der Milchleistungsprüfung
  • Interesse daran, die Tiergesundheit und das Tierwohl in der eigenen Herde voran zu bringen
  • Bereitschaft zum vertrauensvolle und offenen Austausch mit anderen Betriebsleiterinnen und Betriebsleitern

 

Fußleiste