Service-Navigation

Suchfunktion

Aktuelle Meldungen

17.11.2021

Praxisblatt Stallgassengespräche

In FLECK fficient wird eine Vielzahl „neuer“ Gesundheits-, Tierwohl- und Effizienzmerkmale erprobt, die direkt von den Projektteilnehmer*innen an ihren Tieren und in den Betrieben erfasst werden. Auch um Unsicherheiten bei der Erfassung und der Interpretation der Merkmale bei den Landwirt*innen aufzufangen, ist es wichtig, von Anfang an im Austausch mit den Landwirt*innen zu stehen. Als Methode zur Wissensvermittlung und Vernetzung zwischen Landwirt*innen, Berater*innen und Forscher*innen wurden im Projekt Stallgassengespräche etabliert. Lesen Sie sich gern das Praxisblatt zu den Stallgassengesprächen durch.

29.10.2021

Wir suchen Verstärkung

In dem im Rahmen der europäischen Innovationspartnerschaft (EIP) geförderten Projekt „Zucht für unkupierte Schweine und ein vermindertes Risiko gegen Schwanzverletzungen (GenEthisch)“ sind zwei interessante Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter*innen zu besetzten. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Schweinezuchtverband Baden-Württemberg e.V., dem Zuchtwertschätzteam Baden-Württemberg, der HfWU Nürtingen-Geislingen und weiteren Projektpartnern durchgeführt.
Hier geht es zu den Stellenangeboten.


29.10.2021

Ergebnisse aus FLECKfficient

Die ersten phänotypischen Rückberichte sind im Sommer an die Betriebe verschickt worden. In der aktuellen Ausgabe der RBWaktuell erläutert nun ein Artikel den Aufbau der Rückberichte und den Nutzen, den die Betriebe daraus ziehen können. Die phänotypischen Rückberichte geben den teilnehmenden Betrieben einen Überblick über den aktuellen Stand der Datenerfassung im eigenen Betrieb sowie im Vergleich zum Projektdurchschnitt. Den Artikel können Sie hier ab Seite 68 nachlesen.

28.10.2021

Stallgassengespräche für FLECKfficient-Betriebe im November

In diesem Jahr lässt es die Corona-Lage zu, dass wir uns wieder auf den Betrieben zu unseren Stallgassengesprächen treffen dürfen. Insgesamt werden acht Termine angeboten. Für jene, die aufgrund der Lage nicht auf die Höfe fahren möchten oder die an dem Tag keine Zeit haben, wird Anfang Dezember ein virtuelles Treffen am Abend stattfinden. Im Mittelpunkt der Veranstaltungen steht wieder der Austausch zwischen den einzelnen Projektteilnehmern. Dabei soll die Zukunft des Projektes und der phänotypische Rückbericht besprochen werden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Schmidt oder Frau Weber.
 
 

28.10.2021

Internationale Tagung Ökologische Rinderzucht 2021

Die erste internationale Tagung Ökologische Rinderzucht zeigt unterschiedliche Wege zu einer erfolgreichen Ökorinderzucht auf.
 
Am 27.10.2021 präsentierte sich die erste „Internationale Tagung Ökologische Rinderzucht“ unter dem Titel „Züchterische Herausforderungen in der Ökologischen Milchviehhaltung“. Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) und Partner,  u.a. das Zuchtwertschätzteam Baden-Württemberg, organisierten die Veranstaltung im Online-Format. Mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Praxis, Beratung und Forschung folgten den Beiträgen der Tagung und der intensiven abschließenden Podiumsdiskussion. Die Beiträge beschäftigten sich mit Rahmenbedingungen, Konzepten, Zielrichtungen und Herausforderungen einer erfolgreichen Ökorinderzucht.

Die komplette Pressemitteilung ist nun veröffentlicht.

06.10.2021

Lehrvideo vom LAZBW zum BCS

Auf dem YouTube-Kanal des LAZBWs kann man sich das Lehrvideo zum Body Condition Scoring bei Fleckviehkühen anschauen, welches im Rahmen des Webinars „Jungrinderaufzucht mit Weitblick“ entstanden ist. In dem Video erklärt Dr. Thomas Jilg sehr anschaulich, warum die BCS-Bewertung wichtig ist. Es werden Bewertungen an verschiedenen Kühen mit unterschiedlichen Konditionen durchgeführt und auf wichtige Punkte bei der Bewertung aufmerksam gemacht. Gleichzeitig informiert Herr Jilg immer wieder über das weitere Vorgehen in der Fütterung, sollte bei dem Tier das ein oder andere Szenario in der BCS-Veränderung eintreten. Um zu dem Video zu gelangen folgen Sie bitte diesem Link.

10.08.2021

Zuchtwerte für Melkverhalten erstmals ab August 2021

Durch die Einführung des Single-Step-Verfahrens in der Zuchtwertschätzung sowie die Nutzung umfangreicher Daten, die im Rahmen der Kuhlernstichprobenprojekte wie FLECK fficient und Braunvieh-Vision erhoben werden und zusätzlich zu den im Rahmen der Nachzuchtbewertung erfassten Daten anfallen, ist nun eine Zuchtwertschätzung für Melkverhalten möglich und die Zuchtwerte werden zum Schätztermin August 2021 erstmals veröffentlich.
Mehr Informationen finden Sie im Artikel von Dr. Krogmeier und Dr. Pimentel vom Institut für Tierzucht an der LfL Grub:
Neuer Zuchtwert Melkverhalten (Dieter Krogmeier und Eduardo Pimentel, Institut für Tierzucht LfL Grub)

Die Bullenzuchtwerte für Melkverhalten finden Sie z.B. in den Zuchtwertdatenbanken von Rinderzucht Austria oder in BAZI Rind.
 

09.08.2021

Viel Neues bei den Vorderwäldern

Die Umstellung auf die Kuhbasis, neue Zuchtwerte basierend auf direkt erfassten Gesundheitsmerkmalen, ein neues Verfahren bei der Zuchtwertschätzung Nutzungsdauer und eine neue Gewichtung der Merkmale im Gesamtzuchtwert – diese Änderungen werden zur Zuchtwertschätzung August 2021 bei den Vorderwäldern umgesetzt. Damit ist die Zuchtwertschätzung bei den Vorderwäldern auf aktuellstem Stand.
Lesen Sie alle Änderungen und die damit verbundenen Auswirkungen nach:
Änderungen bei der Zuchtwertschätzung für Vorderwälder im August 2021 (Dr. Christian Fürst, Zuchtdata, und Dr. Pera Herold, LGL)

09.07.2021

Neue Publikation: Leistungsmerkmale bei Milchziegen

Wie hoch ist die durchschnittliche Lebensleistung, Nutzungsdauer und Milchleistung je Melktag der Milchziegen in Süddeutschland? Welcher Zusammenhang besteht zwischen der Leistung der ersten 120 Melktage in der ersten Laktation und der Leistung innerhalb des gesamten Lebens einer Milchziege? Und welchen Einfluss hat das dauerhafte Melken auf die Leistungsmerkmale der Milchziegen? Welche Rolle spielt die Genetik und welche Leistungsmerkmale könnten langfristig in die Zuchtwertschätzung aufgenommen werden? Diesen Fragen wird innerhalb der aktuell erschienenen Publikation „Genetic analysis of lifetime productivity traits in goats" nachgegangen.

07.04.2021

Umstellung auf das Single-Step-Verfahren– ein wichtiger Schritt in der Zuchtwertschätzung Rind

Zum Zuchtwertschätztermin April 2021 werden die Zuchtwertschätzverfahren für Fleckvieh und Brown Swiss auf die Single-Step-Methodik umgestellt. Damit gehören die beiden Rassen international zu den ersten, bei denen Single-Step in der Routine-Zuchtwertschätzung eingesetzt wird. Lesen Sie hier , warum die Umstellung auf Single-Step wichtig ist und welche weiteren Änderungen zum Termin April 2021 umgesetzt werden. Die gemeinsame Pressemitteilung von LfL, LGL und ASR finden Sie hier .

12.03.2021

Online- Seminare: Step by Step zur neuen Zuchtwertschätzung

Zum Zuchtwertschätztermin April 2021 werden einige Neuerungen umgesetzt und die Zuchtwertmethodik umgestellt. Was es mit diesen Neuerungen auf sich hat können Fleckvieh- Züchter am 25. März und Brown Swiss- Züchter am 30. März 2021, jeweils ab 19:30 Uhr erfahren. Mehr Informationen gibt es HIER.

19.01.2021

Aktuelle Ergebnisse Zuchtwertschätzung Milchziegen

Die Ergebnisse der Zuchtwertschätzung Milchziegen 2021 sind ab sofort in ZieZi abrufbar. Veröffentlicht werden Zuchtwerte für die Milchleistung und Exterieurzuchtwerte für Böcke der Rassen Bunte und Weiße Deutsche Edelziege.
Hier gelangen Sie direkt zur Zuchtwertdatenbank: ZieZi

11.01.2021

Genomexpress erschienen

Die dritte Ausgabe des Genomexpress ist erschienen. Nachdem in dem letzten Genomexpress die Aufbereitung der Gewebeprobe im Labor das Thema war, wird in dem aktuellen erklärt, wie man von den SNPs auf die Zuchtwerte kommt. Zudem haben wir ein paar Informationen über die weibliche Lernstichprobe und die Weiterentwicklung des Zuchtwertschätz-Systems (Stichwort Single Step). Viel Spaß beim Lesen!

Hier finden Sie den Artikel.

27.11.2020

Webinar für FLECKfficient-Betriebe- Jungrinderaufzucht mit Weitblick

Webinar für FLECKfficient-Betriebe- Jungrinderaufzucht mit Weitblick
 
Das LAZBW und die Rinderunion laden die FLECKfficient-Teilnehmerinnen und –Teilnehmer ganz herzlich zu dem Webinar „Jungrinderaufzucht mit Weitblick“ ein. An den beiden Terminen (08.12.2020 und 21.01.2021) referieren Herr Dr. Jilg zu Fütterungskonzepten in der Jungrinderaufzucht und Frau Dr. Gerster zu Empfehlungen zur Haltung und zu Umbaulösungen für Altgebäude. Falls Sie Interesse haben finden Sie HIER die Termine, das Programm  sowie die Möglichkeit zur Anmeldung.
 

19.11.2020

Mitmachen gefragt – jetzt für die Teilnahme an regionalen Zuchtarbeitskreisen melden!

Noch bis zum 16. Dezember für regionale Zuchtarbeitskreise anmelden

Sie möchten Ihren Ziegenbestand züchterisch weiterentwickeln oder gerne über züchterische Themen diskutieren? Sie tauschen sich gerne mit Kolleginnen und Kollegen aus? Sie finden Betriebsbesuche interessant? Dann ist die Teilnahme an einem regionalen Zuchtarbeitskreis genau das richtige für Sie. Melden Sie sich noch bis zum 16. Dezember 2020 an – das Anmeldeformular finden sie HIER, mehr Informationen HIER.

11.11.2020

Virtuelle Stallgassengespräche für FLECKfficient-Betriebe im November

Aufgrund der aktuellen Lage können die Stallgassengespräche dieses Jahr leider nicht auf den Betrieben stattfinden. Deshalb lädt die RBW die FLECK fficient -TeilnehmerInnen zu virtuellen Stallgassengesprächen ein, damit trotz der Coronamaßnahmen eine persönliche Kommunikation untereinander möglich wird. Bei dieser Gelegenheit wird auch über Neuigkeiten im Projekt informiert und der Austausch rund um FLECKfficient und die Fleckviehzucht intensiviert.
Falls Sie Interesse haben finden Sie HIER die Termine, sowie die Möglichkeit zur Anmeldung.

06.11.2020

Klauenworkshops im November für FLECKfficient-Betriebe- Abgesagt

Aufgrund der aktuellen Coronalage mussten die Rinderunion BW und das LAZBW leider die geplanten Klauenworkshops absagen.

27.10.2020

GoOrganic- Neuer Flyer!

Alle Informationen und Ansprechtpartner zum Projekt GoOrganic haben wir für Sie nun übersichtlich in einem Flyer zusammengefasst.
Die wichtigsten Informationen können Sie unserem neuen FLYER entnehmen.

27.10.2020

Mitwirkung in regionalen Zuchtarbeitskreisen

Sie begeistern sich für Ziegen oder züchten sogar selbst? In der Gemeinschaft lässt sich der Erfolg und die Freude noch vergrößern. Wie sie Teil dieser Gemeinschaft in einem regionalen Zuchtarbeitskreis werden können erfahren Sie über unsere HIER genannten Ansprechtpartner.

07.10.2020

,,Was gibt es neues bei GoOrganic?''

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Schafzucht (19.2020) sind zwei Artikel zu den Aktivitäten in GoOrganic erschienen.
Zum einen geht es um die regionalen Zuchtarbeitskreise – Ziegenzüchtung: gemeinschaftlich weiterentwickeln . Hier ist Ihre Mitarbeit gefragt!
Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind, füllen Sie bitte unseren Anmeldebogen aus.

Zum anderen geht es um eine Workshop zur linearen Beschreibung , der zum ersten Mal auf einem Betrieb mit Thüringer Wald Ziegen durchgeführt wurde – Lineare Beschreibung künftig auch bei der TWZ .

Hier gehts zu den Artikeln:

Regionale Zuchtarbeitskreise- Ziegenzüchtung: gemeinschaftlich entwickeln
Lineare Beschreibung künftig auch bei der TWZ

Fußleiste