Service-Navigation

Suchfunktion

Vor- und Nachteile der linearen Beschreibung

Das Ziel der linearen Beschreibung besteht in einer objektiven Nachkommen-Beschreibung von Böcken. Die objektive Beurteilung von Exterieurmerkmalen ist notwendig, um Schlussfolgerungen für die Funktionalität und Fitness eines Tieres abzuleiten. Ziel muss es sein, gesunde und langlebige Tiere zu züchten, denn nur sie können die gewünschten Leistungen erbringen. Während viele Leistungen der Nutztiere objektiv gemessen werden können, wie zum Beispiel die Milchleistung und die täglichen Zunahmen, ist die Durchführung einer objektiven Exterieurbeurteilung deutlich schwerer umzusetzen. Die lineare Beschreibung gilt als ein objektives und somit geeignetes Verfahren der Tierbeurteilung. In der Rinderzucht ist die lineare Beschreibung bereits seit mehreren Jahrzehnten etabliert. Die Vor- und Nachteile von linearer Beschreibung und herkömmlicher Exterieurbewertung sind in folgender Tabelle dargestellt. 

Tabelle Vor- und Nachteile der linearen Beschreibung und der Exterieurbewertung

Aus: Herold, P., 2020: Ziegenzucht im eigenen Betrieb. Eugen Ulmer Verlag, Stuttgart.

Fußleiste